• berufsanerkennung.at
  • enic-naric-austria
  • migrantInnen.at

Aktuelles

In den letzten Monaten ist die Anzahl der in Österreich lebenden Flüchtlinge aus Syrien stark gestiegen. Eine große Herausforderung ist deren Integration in den österreichischen Arbeitsmarkt. Viele verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung oder Berufsqualifikation.

Aus diesem Grund hat das Beratungszentrum für Migranten und Migrantinnen – AST Koordination gemeinsam mit der Arbeiterkammer Wien – Bildungspolitik am 24. Mai 2016 die Fachveranstaltung „Das Bildungssystem in Syrien“...


Der Eckpfeiler der schwedischen Integrationspolitik ist das zweijährige Einführungsprogramm mit Bildungs- und Arbeitsmarktaktivitäten. Während das Programm für hochgebildete MigrantInnen oft zu lang ist, brauchen jene mit fehlenden grundlegenden Fähigkeiten einen flexibleren Ansatz mit längerfristiger Bildungsförderung.

Empfohlen wird, dass die Fähigkeiten von hochqualifizierten Migranten in angemessener Weise anerkannt und bewertet werden. Systematisch sollen alternative Möglichkeiten der...


Die Europäische Kommission veröffentlichte ihre länderspezifischen Empfehlungen für 2016, in denen sie darlegt, welche Wirtschaftspolitik die einzelnen Mitgliedstaaten in den kommenden 12 bis 18 Monaten verfolgen sollten. Diese Rahmenvorgaben enthalten die wichtigsten Reformen, die die Mitgliedstaaten zusätzlich zu den bereits auf europäischer Ebene vereinbarten und ergriffenen Maßnahmen einleiten sollten, um die Investitionstätigkeit zu beleben, Strukturreformen durchzuführen und die...


Am 4. Mai 2016 fand im AMS Wien ein Informationstag für asylberechtigte Personen mit einem Medizinabschluss statt. Ca. 100 Personen nahmen an dieser Veranstaltung teil. Das AMS Wien wird in Zukunft diesen KundInnenkreis während des Nostrifizierungsprozesses bestmöglich unterstützen. Arbeitslose asylberechtigte Personen mit einem Medizinabschluss sollen durchgehend von Check In Plus betreut werden.

Informationen erfolgten durch die Medizinische Universität Wien, das Bundesministerium für...


Im Gegensatz zu anderen Staaten gibt es in Österreich bis jetzt keine standardisierte Unterstützung von aus dem Ausland zugewanderten/geflüchteten ÄrztInnen. Erste Initiativen werden derzeit durch das AMS Wien in Zusammenarbeit mit der Medizinischen Universität Wien und anderen gesetzt, u. a. mit der Betreuungseinrichtung Check In Plus des Beratungszentrums für Migranten und Migrantinnen.

Betroffene sind de facto auf sich alleine gestellt und das Anerkennungssystem - auch in Zusammenhang...